Home

Vibrionen Infektion Haut

Eine Vibrionen Infektion bezeichnet eine meldepflichtige bakterielle Erkrankung mit Vibrionen. Hierbei handelt es sich um ein bewegliches, gerades oder gekrümmtes Bakterium das zur Familie der Vibrionacae zählt. Es stellt sich bei der Untersuchung mit Färbeverfahren unter dem Lichtmikroskop in rötlicher Färbung dar und wird daher auch als gramnegativ bezeichnet Was können Vibrionen für Beschwerden verursachen? Bei Kontakt von Hautverletzungen mit Meer- oder Brackwasser mit Vibrionen können Wundinfektionen entstehen. Schlimmstenfalls führen Sie zu tiefgreifenden Haut- und Gewebszerstörungen und einer Blutvergiftung (Sepsis). Letztere kann schnell lebensgefährlich werden. Wichtig ist daher, bei einer Wundinfektion einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen und sie unverzüglich behandeln zu lassen. Vibrionen können auch Ohrinfektionen.

An welchen Symptomen erkenne ich eine Vibrionen-Infektion? Wer sich über eine Wunde infiziert, kann nach Informationen des schleswig-holsteinischen Gesundheitsamtes unter Haut- und Gewebszerstörungen leiden Vibrionen sind gram-negative, stäbchenförmige, polar begeißelte Bakterien, die mäßig bis ausgeprägt halophil (salzbedürftig) sind. Vibrio cholerae O1/O139 ist der wohl bekannteste Vertreter der Vibrionen als Auslöser der epidemischen Cholera. Die Cholera wird in Deutschland gelegentlich als im Ausland erworbene Infektion diagnostiziert Für Vibrionen-Infektionen im Ostseeraum sind vorwiegend Hautverletzungen und offene Wunden als Eintrittspforte relevant. Schon kleinste Verletzungen der Haut genügen V. vulnificus, um in den. Symptome wie Rötungen, Schwellungen und Blasenbildung auf der Haut verbunden mit Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen, Durchfall bis hin zum Schock sind typische Symptome einer Infektion mit Vibrionen Gelangen die Vibrionen dann durch eine Wunde in den Körper, können sie zu einer Sepsis, einer Blutvergiftung, führen. Dann muss schnell gehandelt werden: Antibiotika helfen, notfalls müssen.

Vibrionen-Infektion: Ursachen, Symptome und Therapie - eMED

  1. Vibrio-Infektionen werden durch Bakterien der Gattung Vibrio hervorgerufen. Zu dieser Erregerfamilie zählen über hundert verschiedene Bakterien. Die umgangssprachlich auch Vibrionen genannten Erreger halten sich im Wasser auf. Vibrio cholerae, der Auslöser der Cholera, ist das wohl bekannteste Bakterium aus der Gattung der Vibrionen. Vorkomme
  2. Die Infektion mit Nicht-Cholera-Vibrionen verlaufe bei ihnen auch meist mild. Dennoch sollten Betroffene Schmerzen und Hautentzündungen nach dem Baden ernst nehmen
  3. Haut verbrennen. Diese Broschüre soll helfen, die nächste Mittelmeerreise auch unter dem Aspekt Gesundheit vorzubereiten. Wer die Risiken kennt, kann sich besser schützen. Durch einfache Verhaltensmaßnahmen, wie z.B. beim Umgang mit Nahrungs-mitteln und Getränken oder beim Sonnen- und Mückenschutz, können Krankheiten vermieden werden. Einigen Infektionen wie zum Beispiel Hepatitis A und.
  4. Vibrionen können Infektionen bei Menschen, Fischen oder Muscheln verursachen. In Nord- und Ostsee: Wo und wann kommen Vibrionen vor? Wo ist die Infektionsgefahr besonders hoch/niedrig

Vibrionen sind gram-negative Bakterien, die mäßig bis ausgeprägt halophil (salzbedürftig) sind. Vibrio cholerae ist der wohl bekannteste Vertreter der Vibrionen als Auslöser der epidemischen Cholera. Die Cholera wird in Deutschland gelegentlich als im Ausland erworbene Infektion diagnostiziert. Verschiedene so genannte Nicht-Cholera-Vibrionen. Auch bei Vorerkrankungen hat eine Vibrionen-Infektion leichtes Spiel. Dazu gehören z.B. Diabetes-, Leber- und Krebserkrankungen. Ebenso besteht eine Gefahr bei offenen Wunden der Haut. Haben Sie belastendes Wasser mit den Bakterien zu sich genommen, ist die Wahrscheinlichkeit ebenfalls groß, sich infiziert zu haben Denn unter Umständen haben Sie eine Vibrionen-Infektion, das heißt einen Befall mit fleischfressenden Bakterien, die sich zur Zeit in Ost-und Nordsee besonders gut vermehren Blaualgen können Haut und Schleimhäute reizen. Foto: Stefan Sauer Foto: Stefan Sauer Blaualgen sind eigentlich Bakterien (Cyanobakterien) und kommen natürlicherweise in der Ostsee vor Vibrio vulnificus verursacht eine Infektion, die durch den Verzehr von Meeresfrüchten, insbesondere Austern, hervorgerufen werden kann. Die Bakterien können auch durch offene Wunden (dazu zählen auch frische, d. h. noch nicht vollständig verheilte Tätowierungen [4] ) beim Schwimmen oder Waten in verseuchten Gewässern in den Körper eindringen [2] oder über Stichwunden durch Dornen von Fischen wie den Tilapia

Baden: Wo Vibrionen, Blaualgen und Zerkarien im Wasser

Bei Kindern ist es in der Vergangenheit in einigen Fällen zu Vibrionen-Infektionen der Ohren gekommen. Eine Ansteckung mit den Bakterien kann normalerweise gut mit Antibiotika behandelt werden. Denn in mehr als der Hälfte der Fälle habe eine Vibrioneninfektion einen ernsthaften Verlauf mit tiefgreifenden Haut- und Gewebestörungen zur Folge. Das wiederum könne zu einer schweren Blutvergiftung (Sepsis) führen, die lebensgefährlich ist. Anzeichen für eine Vibrioneninfektion können eine Wundentzündung oder Magen-Darm-Beschwerden sein. Wichtig sei daher eine frühstmögliche Behandlung mit Antibiotika Für Vibrionen-Infektionen im Ostseeraum sind vorwiegend Hautverletzungen und offene Wunden als Eintrittspforte relevant. Schon kleinste Verletzungen der Haut genügen V. vulnificus, um in den Körper zu gelangen. In der Regel beträgt die Inkubationszeit für die Wundinfektion nur wenige Stunden. Bei immunschwachen Menschen kann sich die oberflächliche Infektion ausbreiten und zum Absterben.

Vibrionen: Was man über das Bakterium in der Ostsee wissen

  1. Auch das Schlucken von infiziertem Wasser kann eine Vibrionen-Infektion zur Folge haben. In dem Fall kommt es häufig zu Magen-Darm-Beschwerden mit Erbrechen und Durchfall
  2. Vibrionen mit Antibiotika behandeln Die Infektion kann auch Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung verursachen. Wer mit Vibrionen.
  3. Killerbakterien! Vibrionen-Infektion: Frau stirbt nach Bad in der Ostsee. In Ostholstein ist eine Frau nach einem Bad in der Ostsee gestorben. Sie hatte sich mit Vibrionen infiziert. Die Bakterien.
  4. Für wen Vibrionen gefährlich sein können. Haben Sie ein geschwächtes Immunsystem, sind Sie besonders gefährdet, sich anzustecken. Auch bei Vorerkrankungen hat eine Vibrionen-Infektion leichtes Spiel. Dazu gehören z.B. Diabetes-, Leber- und Krebserkrankungen. Ebenso besteht eine Gefahr bei offenen Wunden der Haut. Haben Sie belastendes Wasser mit den Bakterien zu sich genommen, ist die Wahrscheinlichkeit ebenfalls groß, sich infiziert zu haben
  5. Infektionen (z.B. Wund- und Ohrinfektionen) über direkten Haut- und Wundkontakt werden meist Neben der Besiedlung von Zooplankton kommen Vibrionen auf der Haut bzw. Oberfläche, aber auch als Kommensale im Verdauungstrakt von marinen Lebewesen wie Fischen, Krustentieren, Muscheln und Quallen vor. Im Verdauungstrakt von Penaeus vannamei (Weißbeingarnele) konnten beispielsweise Vibrio.
  6. Infektion Vibrionen Pharmacon Haut Streptokokken. STARTSEITE ÜBERSICHT MEDIZIN SEITENANFANG. Das könnte Sie auch interessieren. Corona-Hotspot Bad Feilnbach . Wenig Herdenimmunität trotz vieler Fälle. Von einer Durchseuchung der Bevölkerung mit dem Coronavirus sind selbst die Orte weit entfernt, die bei der ersten Welle viele Infektionen hatten. Im oberbayerischen Bad Feilnbach hat.

Werden Vibrionen über die Nahrung oder das Trinkwasser aufgenommen, verursachen sie gastrointestinale Symptome. Gelangen die Bakterien über die Haut in den Körper, zum Beispiel über offene. Die Infektionen entstehen, wenn geschädigte Haut mit kontaminiertem Meer in Kontakt kommt oder durch Schalentiere verletzt wird. Die Inkubationszeit für Infektionen mit V. vulnificus beträgt 12 bis 72 Stunden. Werden Vibrionen von Menschen über die Nahrung oder das Trinkwasser aufgenommen, können diese Bakterien Symptome im Magen-Darm-Trakt auslösen. Gelangen die Bakterien über die Haut.

RKI - Vibrionen - Antworten auf häufig gestellte Fragen zu

Die ersten symptome zeigen sich übrigens wenige stunden nach der infektion. Grauweiße, verquollene haut mit kleinen einrissen in den zehenzwischenräumen bei fußpilz; Vibrionen können beim baden in verletzte haut eindringen. Vibrionen sind eine gefahr für geschwächte menschen. Treten nach dem baden in warmen gewässern symptome wie. Vibrionen können schwere wundinfektionen auslösen. So warnte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) jetzt, dass die Zahl der sommerlichen Vibrionen-Infektionen insbesondere an der Ostseeküste in den kommenden Jahren zunehmen könnte. Grund dafür sind laut dem BfR steigende Wassertemperaturen, etwa der Meere und in Flussmündungen, bedingt durch den Klimawandel. Sie erleichtern den salztoleranten Bakterien die Ausbreitung. Während in.

An der Ostsee und auch an der Nordsee können im Wasser Vibrionen sein - ab einer Wassertemperatur von 20 Grad vermehrt sich das Bakterium schnell. Was man bei einer Infektion tun sollte Eine Infektion mit Vibrionen kann bei den Betroffenen unterschiedliche Krankheiten auslösen. Es sind auch einige Todesfälle bekannt als Folge einer Vibrio-Infektion. Ursache der Vibrio Infektionen sind Bakterien. Mit Vibrionen können sich die Menschen auf unterschiedlichen Wegen infizieren, die häufigste Übertragungsart ist jedoch der Verzehr von kontaminiertem Trinkwasser und. Vibrionen: Gesundheitsgefahr beim Baden. Wer im Sommer im Meer baden geht, kann sich mit Vibrionen infizieren. Diese Bakterien, die zum Teil auch als fleischfressende Bakterien bezeichnet werden, können schwere Erkrankungen auslösen und unter anderem zu Wundinfektionen und Blutvergiftung führen. Manche Infektionen enden tödlich

Warnung vor Vibrionen-Infektion beim Baden in Ost- und Nordsee. In heißen Sommern können sich Vibrionen in Nord- und Ostsee vermehren. Urlauber sollten daher wachsam bleiben und bei entzündeten. Vibrionen-Infektionen sind unter anderem an einer Rötung, Schwellung oder Blasenbildung der Haut erkennbar. Dann können sich Fieber und Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder ein.

Video: Vibrionen-Infektion an der Ostsee: Frau stirbt - welche

Blaualgen, Vibrionen, Zerkarien: Gefahr beim Baden NDR

Vibrionen-Infektionen sind an Rötung, Schwellung oder Blasenbildung der Haut erkennbar. Es können sich dann Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Schock einstellen Bei warmen Temperaturen, können sich Vibrionen im Wasser der Ostsee vermehren und schwere Infektionen auslösen. Ein älterer Badegast ist nun an den Folgen gestorben

Vibrionen ist die eingedeutschte Bezeichnung für Bakterien der Gattung Vibrio, die mäßig bis stark salzbedürftig sind. Es handelt sich um gramnegative Bakterien, fakultativ anaerobe, gekrümmte Stäbchen.Die Geißeln sind meist polar angeordnet. Überdauerungsorgane wie Sporen werden nicht erzeugt. Humanpathogen sind neben dem bekannten Choleraerreger Vibrio cholerae auch Vibrio. Vibrionen-Infektionen werden von gramnegativen Bakterien (fakultativ anaerobe, gekrümmte Stäbchen) der Gattung Vibrio ausgelöst. Die meisten Arten leben in Süß- oder Meerwasser. Humanpathogen sind neben dem bekannten Choleraerreger Vibrio cholerae auch Vibrio parahaemolyticus und Vibrio vulnificus, die beide in warmem Salzwasser vorkommen und für schwere Weichteilinfektionen.

Extrem selten tödlich: Warum wir Vibrionen trotzdem ernst

Auch bei Vorerkrankungen hat eine Vibrionen-Infektion leichtes Spiel. Dazu gehören z.B. Diabetes-, Leber- und Krebserkrankungen. Ebenso besteht eine Gefahr bei offenen Wunden der Haut. Haben Sie. Welche Symptome treten bei einer Vibrionen-Infektion auf? Bei der Infektion über Wunden kann es zu Haut- und Gewebezerstörungen kommen, informiert das Gesundheitsamt Schleswig-Holstein. Laut RKI. Nicht-Cholera-Vibrionen vermehren sich vor allem bei einem Salzgehalt von 0,5-2,5% und ab einer Temperatur von über 20°C stark. Diese Bedingungen sind in warmen Sommern auch an Teilen der deutschen Nord- und Ostseeküste gegeben. Dadurch besteht dort ein gewisses Risiko, an einer Infektion durch Vibrionen zu erkranken

Sie gelten als fleischfressend oder Killerbakterien. Nun ist in Mecklenburg-Vorpommern zum ersten Mal in diesem Jahr eine Frau an einer Infektion mit Vibrionen gestorben. Einige. Meldungen über fleischfressende Bakterien kommen derzeit vom Golf von Mexiko. Doch auch an der Ostseeküste werden Vibrionen immer wieder nachgewiesen. 2014 gab es sogar Todesfälle

Tropeninstitut - Reisekrankheiten - Vibrio-Infektio

Infektion verhindern: Nach dem Baden die Haut beobachte

Vibrionen Hautausschlag - Behorde Warnt Vor Vibrionen In

Tatsächlich ist die Frau einer Infektion mit Vibrionen erlegen. Seit 1994 ist bekannt, dass Vibrionen in der Ostsee vorkommen. Wo sich die 90-jährige Frau infiziert hat, möchte Heiko Will. Nach einer Vibrionen-Infektion ist ein älterer Mensch in einer Klinik in Ostholstein gestorben. Wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilte, war die Person vermutlich trotz offener Wunde und chronischer Vorerkrankungen baden gegangen. Dann sei sie am 27. Juli in der Klinik gestorben. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Kiel war es in diesem Jahr der erste in Schleswig-Holstein. Düsseldorf (dpa/tmn) - Nach dem Baden in der Nord- oder Ostsee können sich kleine Wunden und offene Hautstellen entzünden. Betroffene sollten die Stellen dann umgehend ärztlich untersuchen lassen. Das rät das Centrum für Reisemedizin (CRM). Ins.. Vibrionen-Infektionen sind an einer Rötung, Schwellung oder Blasenbildung der Haut erkennbar. Es können sich dann Fieber und Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder ein Schock einstellen. Wer Symptome bemerkt, sollte schnellstmöglich ärztliche Hilfe suchen und dabei auf das Bad in der Ostsee hinweisen, rät Dr. Will

Vibrionen: Vorsicht vor Vibrio-Bakterien in Nord- und

Baden im Meer: Woran Sie eine Vibrionen-Infektion erkennen

Symptome vibrionen infektion. In mehr als der Hlfte der Flle verluft eine Infektion mit V. Eine Blutvergiftung entwickelt sich oft sehr schnell und dramatisch. Diese knnen mit Erbrechen wssrigen Durchfllen Bauchschmerzen und belkeit einhergehen. Als Komplikation kann eine den. Pro Tag verliert der Krper dabei bis zu 25 Liter Flssigkeit und trocknet in der Folge stark aus Dehydratation. Treten. Eine Infektion mit Vibrionen äußert sich durch Rötung, Schwellung oder Blasenbildung der Haut. Später können dann Fieber und Schüttelfrost auftreten. Vor allem nach dem Genuss infizierter Lebensmittel leiden die Betroffenen unter Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfen. Die Inkubationszeit beträgt 12 bis 72 Stunden. Ohne Behandlung kann sich die Infektion schnell ausbreiten. Anders zu betrachten ist die Risikobewertung für Infektionen, die sich aufgrund direkter Ex-position von Menschen mit Vibrionen-haltigem Meerwasser entwickeln. Beim Schwimmen oder Spazieren bzw. Waten am Spülsaum können Vibrionen über kleine, unbemerkte Haut-verletzungen aufgenommen werden. Die Klimaerwärmung mit den einhergehenden erhöhte Sie können sich auf der Haut mit stark juckenden Pusteln und Quaddeln bemerkbar machen. In der Ostsee können bei den jetzt herrschenden höheren Temperaturen vermehrt Vibrionen vorkommen, die in seltenen Fällen zu schweren Infektionen führen können. Einen ersten Fall mit tödlichem Ausgang gab es am Wochenende bei einem 70-jährigen Mann mit chronischen Vorerkrankungen. 2017 war dem LAGuS. Weil sie mit offener Wunde ins Meer ging. Eine 66-jährige Frau ist am 27. Juli nach einer Vibrioneninfektion in einer Klinik in Ostholstein verstorben. Sie soll vermutlich mit einer offenen Wunde und Vorerkrankungen in der Ostsee gebadet haben, teilt die Kreisverwaltung am Donnerstag mit. Noch sei der Infektionsfall in Schleswig-Holstein zwar.

Vibrionen vermehren sich, wenn sich Gewässer auf etwa 20 Grad erwärmen. In der Ostsee hat es nun die erste Infektion in diesem Jahr gegeben. Wer besonders aufpassen sollte Vibrionen: Frau isst Austern und stirbt an fleischfressenden Bakterien. Jeanette LeBlanc aß gemeinsam mit zwei Frauen rohe Austern - drei Wochen später war sie tot. Schuld daran waren.

Vibrionen: Das Wichtigste im Überblick - coliqui

Vibrionen: Gesundheitsgefahr beim Baden. Wer im Sommer im Meer baden geht, kann sich mit Vibrionen infizieren. Diese Bakterien, die zum Teil auch als fleischfressende Bakterien bezeichnet. Wer an der Nord- oder Ostsee seinen Urlaub verbringt, sollte nach dem Baden seine Haut beobachten. Wenn kleine Verletzungen plötzlich stark schmerzen oder sich entzünden, müssen Betroffene zum Vibrionen-Infektion Bilder. Auf den von der nationalen raumfahrtbehörde veröffentlichten fotos und videos ist unter anderem zu sehen, wie die. China hat nun neue bilder seiner marssonde veröffentlicht. Auf den von der nationalen raumfahrtbehörde veröffentlichten fotos und videos ist unter anderem zu sehen, wie die. News und berichte zu natur, umwelt, mensch, medizin, astronomie und. Denn dann kann es sich um eine Infektion mit Nicht-Cholera-Vibrionen handeln. Diese Bakterien leben im salzhaltigen Wasser. Bei warmen Wassertemperaturen über 20 Grad sowie einem Salzgehalt von etwa 0,5 bis 2,5 Prozent vermehren sie sich rasant. Über kaum sichtbare Wunden oder im Wasser entstandene Verletzungen können sie in den Körper eindringen

Falls du immer noch Panik vor einer Infektion hast, nimm ein wasserdichtes Pflaster, falls du eines hast. Sonst geh einfach nicht ins Meer, jedoch wurde dir vorhin schon ein paar Mal gesagt, dass Salzwasser sogar Wunden heilt. Just do it! In geringer Anzahl kommen Vibrionen weltweit im Meerwasser vor und sind meist harmlos Guten Tag, wir waren heute am Strand Warnemünde und ich war ganz kurz mit dem Wasser in Berührung weil eine große Welle kam. Am Fuß habe ich von meinem Latschen eine kleine Wunde. (obere Haut etwas ab, ca 3 mm) Kann es möglich sein das ich mich dadurch mit den Vibrionen infiziert habe? Wie hoch ist die Vibrionen Konzentration in Warnemünde Nach einer Infektion mit sogenannten Vibrionen ist eine Frau in Mecklenburg-Vorpommern gestorben. Sie hat sich wohl bei einem Bad in der Ostsee infiziert

Vibrionen: Diese Gefahr droht von den Bakterien FOCUS

Steigt die Wassertemperatur über 20 Grad, vermehren sich Vibrionen rasant. Wissenschaftler:innen erwarten, dass es durch den Klimawandel künftig mehr Infektionen mit Vibrionen geben wird, berichtet das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Folgen für die Gesundheit. Vibrionen dringen über Wunden und offene Stellen der Haut in den. Vibrionen vermehren sich vor allem bei Wassertemperaturen um 20 Grad. In seltenen Fällen verursachten sie schwere Infektionen. Typische Symptome sind Rötungen, Schwellungen und Blasenbildung auf. Typische Symptome einer Vibrionen-Infektionen sind Rötungen, Schwellungen und Blasenbildung auf der Haut. Hinzu kommen meist Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen, Durchfall bis hin zum Schock. Vibrionen-Infektionen führen in seltenen Fällen zu durchaus schweren oder sogar lebensbedrohlichen bis tödlichen Wundinfektionen. Allerdings, Vibrionen-Infektionen, rechtzeitig erkannt, sind gut mit. Eine Vibrionen-Infektion kann zwar tödlich enden, jedoch ist dieser Verlauf für einen gesunden Menschen ohne Grunderkrankung sehr unwahrscheinlich. Bei Personen mit Lebererkrankung oder Diabetes sowie bei immungeschwächten Personen sieht das anders aus. Hier ist der Körper nicht in der Lage, den Erreger abzuwehren. Die Frau, die nach dem Baden in der Ostsee verstarb, gehörte ebenfalls zu. Vibrionen-Alarm: Killer-Bakterien in der Ostsee. Vibrionen-Infektionen, die erst nach zwei Tagen festgestellt werden, führen bei jedem Vierten zum Tod. Besonders gefährdet sind Kinder und alte Menschen Foto: Fotolia. Seit rund 20 Jahren warnen Ärzte vor ihnen - und doch kennt sie kaum jemand: Vibrionen

Erneut Vibrionen-Infektion: Zweiter Mensch stirbt nach demFleischfressende Bakterien Nordsee, fleischfressendeThema: Vibrionen in der Ostsee - Nachrichten und

Die Vibrionen in der Ostsee haben ihr erstes Todesopfer gefordert. In Mecklenburg-Vorpommern starb eine ältere Frau an den Folgen einer Infektion Das verringert die Zahl der Zerkarien auf der Haut. Vibrionen-Alarm in der Ostsee . Die Stäbchenbakterien der Art Vibrio vulnificus sind mit dem Choleraerreger verwandt und können schwere. Nachdem sie in der Ostsee gebadet hat, muss sich eine Frau auf der Intensivstation behandeln lassen. Es ist der erste Fall einer Infektion mit Vibrionen in diesem Jahr. Und noch weitere Fälle. Vibrionen-Infektion nach Baden in Ost- und Nordsee? Bei starken Schmerzen nach kleinen Hautverletzungen sofort zum Arzt . Düsseldorf, Juli 2020 - Deutsche Urlauber zieht es aufgrund der Corona-Pandemie ak- tuell vermehrt an Ost- und Nordsee. In heißen Sommern können sich dort Bakterien aus der Familie der Vibrionen stark im Wasser vermehren und zu schweren Infektio-nen führen. Das CRM.